Verdienter Lohn für starke Hallenauftritte
13.06.2013 10:26 Von: Nicolai Semenec

Mannschaftsfahrt - E2 - 2013

Am Freitag den 7 Juni um 15 Uhr machte sich die E2 auf dem Weg in den Harz, genauer ins Schullandheim Torfhaus bei Bad Harzburg. Leider mussten wir aus persönlichen Gründen 2 Absagen hinnehmen, so das 8 Kinder und 5 Betreuer mit dabei waren.



Nach ca. 2, 5 Stunden und ein Paar kleinen Staus erreichten wir unser Ziel. Da es schon fast 18 Uhr war stand nicht mehr viel auf dem Programm: Zimmer beziehen, Abendbrot und einige sportliche Aktivitäten im Haus wie krökeln, Tischtennis oder Billard spielen.
Auf dem Außengelände gibt es auch einige Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen, neben einem Bolzplatz befindet sich ein Volleyballfeld und ein Basketballkorb. Seltsamerweise haben sich die Jungs nur auf dem Bolzplatz ausgetobt, Basketballkorb und Volleyballnetz blieben unberührt, woran das wohl liegen könnte??? Man weiss es nicht ...



Für langes Ausschlafen war am Samstag keine Zeit, strammes Programm haben sich die Betreuer ausgedacht.
So ging es direkt nach dem Frühstück hoch zum Brocken, bei herrlichen Sonnenschein auf dem ca. 8 km langen Götheweg durch Wald und Tal konnten alle schöne Aussichten genießen und tolle Eindrücke mitnehmen. Nach ca. 2 Stunden haben wir es geschafft, den höchsten Berg in Norddeutschland haben wir besiegt, 1142 m über dem Normalnull. Nach einer kurzen Pause mit Stärkung, in Form von Bratwurst mit Pommes, ging es direkt runter ins Schullandheim. So haben wir für hin und zurück 4 Stunden 41 Minuten gebraucht, 16,89 km gewandert und 1393 Kalorien verbraucht.





Nachmittag ging es nach Osterode in das Spaßbad ALOHA, nach dem langen "Spaziergang" genau das richtige, so hat auch der Whirlpool seinen Sinn und Zweck erfüllen können. Die Wasserrutsche und die Sprungtürme haben unsere Jungs neu für sich entdeckt, während die Betreuer auf der Liege in der Sonne bei 25 Grad ihr Bier genossen und der Trainer eine Bahn nach der anderen schwamm ;-)

Abends wurde noch ordentlich gegrillt und nach dem Essen Fußball gespielt, als die Dunkelheit einbrach saßen noch alle gemeinsam am Lagerfeuer und haben über Fußball gefachsimpelt.

Sonntag war ausschlafen angedacht, leider ist nichts daraus geworden, bis 8 Uhr hielt die Nachtruhe....
Nach dem Frühstück gings nochmal nach St.Andreasberg zur Sommerrodelbahn. Wo die Jungs ihren Mut unter Beweis stellen mussten. Anschließend gemeinsames Mittagessen und dann Abfahrt nach Hause.

Fazit: wir fanden das Schullandheim Torfhaus super und würden es jedem auch weiter empfehlen.
Das gemeinsame Wochenende war auch toll, es wurde viel gelacht und hat alles sehr viel Spaß gemacht.

Mehr Bilder in unserer Galerie.